Häuser aus den 50er - 60er Jahren

Vinduer til huse fra 50'er - 60'erne Charakteristik

Wohnhäuser aus dieser Periode sind durch große Fensterelemente ohne Sprossen charakterisiert. Häufig standen schwarz oder braun lackierte Holzteile in Kontrast mit weißen Fenstern und weißen Klinkersteinen.

Das Holz der Fenster war oft aus mangelhafter Qualität, welches dazu führte dass die Fenster dieser Häuser bereits einmal getauscht wurden. Dieser Gebäudestil wurde durch den Funktionalismus geprägt, dessen Merkmal das flache, einfache Haus mit langen, hochliegenden Fensterband ist. 

Ein Ergebnis des Funktionalismuses ist aber auch die billige Konstruktion bzw. Produktionsmethode, die dem Haus einen länglichen, kistenartigen Ausdruck verleiht. Das lange Fensterband reicht vom Dach bis runter zur Brüstung und lässt daher viel Tageslicht ins Haus hinein - dieses unterstreicht gleichzeitig die "liegende" Form des Hauses.

Guter Rat

Trotz guten Willens können Häuser aus dieser Periode oft dunkel und geschlossen erscheinen. Daher zögern Sie nicht, das Fensterband mit großen bodenstehenden Fenstern auszutauschen.

Das Ergebnis bietet einen besseren visuellen und physischen Kontakt zwischen drinnen und draußen. Vermeiden Sie das alte Holzwerk durch Aluminiumfüllungen in gleicher Farbe wie die Fenster zu tauschen. Respektieren Sie die originalen Farbtöne. Die dunkelgraue Nuance könnte eine gute Wahl sein.

Zu vermeiden

Dieser Stil verkörpert ein industrielles und reines Aussehen, daher vermeiden Sie es idyllische Bauernhausfenster einzusetzen. Respektieren Sie die Senkklappfenster ohne Sprossen und setzen Sie nur Fenster mit breiten Sprossen ein, damit die existierende Linie des Hauses unterstrichen wird.

x
Richtlinie zu Cookies

Über Cookies