Schlafräume

Das Schlafzimmer ist der Bereich, an dem Sie sich nach einem langen anstrengenden Tag zurückziehen können. Er sollte den bequemste Ort in Ihrem Haus sein. Eine gute Nachtruhe hängt auch von Verdunkelung, wenig Geräuschen und einem kühlen und gut belüftetem Schlafzimmer ab.

schlafen-680x350.jpg
Foto: Utkiksgatan

Was in Schlafräumen zu beachten ist:

  • Sonnenschutz und Sonnengewinn 
    Die Ausrichtung eines Raumes kann einen großen Unterschied machen: Schlafzimmer, die nach Westen oder Süden liegen, erhalten das meiste Sonnenlicht und werden entsprechend stärker erwärmt. Wenn Ihr Schlafzimmer zu sehr der Sonne ausgesetzt ist, können Sie hohen Temperaturen mit einer Sonnenschutzverglasung entgegenwirken. Zusätzlich können Sie am Fenster noch innen- oder außenliegenden Sonnenschutz anbringen.

  • Ungestört sein 
    Wenn Sie in der Nähe einer dauerhaften Lärmquelle wohnen – beispielsweise an einer stark befahren Straße – sorgen dreifachverglaste Fenster für eine hervorragende Wärmedämmung, aber auch für effizienten Schallschutz. Mit spezieller Schallschutz-Verglasung oder einem optionalen Vorsatzscheibe am Fensterrahmen innen, können hervorragende Schalldämmwerte erreicht werden. Darüber hinaus können Sie auch Schallschutzventile einsetzen, mit denen eine permanente und zugfreie Belüftung bei geschlossenen Fenstern gewährleistet wird.

  • Sie haben einen Balkon?
    Ein Balkon am Schlafzimmer bietet die Möglichkeit, größere Fenster einzubauen. Schiebetüren sind dann ideal, wenn der Platz knapp ist – und sie erzeugen größere Türöffnungen. Stellen Sie sich einen französischer Balkon mit zwei nach innen öffnenden Flügeltüren vor. Diese Art von Balkon bringt viel Licht und Luft in ein Schlafzimmer, erfordert jedoch einen großzügigen Innenraum, damit sich die verglasten Türen vollständig öffnen können.

  • Gute Belüftung 
    Schlafräume können unter einer zu hohen Luftfeuchtigkeit leiden, die die Entstehung und Vermehrung von Schimmel oder Hausstaubmilben begünstigt – diese sind potenziell gesundheitsschädlich, insbesondere für Asthmatiker. Die tägliche Lüftung ist für diese Räume unabdingbar. Planen Sie daher weit zu öffnende Fenster und Lüftungsventile für eine kontinuierliche Luftzirkulation.

 

Ein guter Tipp für die Belüftung

Es ist eine gute Idee, Ihr Schlafzimmer das ganze Jahr über morgens und abends mindestens 5 bis 10 Minuten mit komplett geöffneten Fenstern (Stoßlüftung) zu durchlüften. So stellen Sie sicher, dass die Luft vollständig ausgewechselt wird und sich ein frisches und angenehmes Raumklima einstellt. Auch die Temperatur im Schlafzimmer sollte bedacht werden. Der Raum sollte nachts nicht zu warm sein, aber vor allem tagsüber auch nicht zu kühl. So binden Sie die Feuchtigkeit tagsüber in der Luft und sie kondensiert nicht auf kalten Oberflächen im Raum.


Inspiration für das Schlafzimmer